Thor: Love and Thunder

© 2022 Disney
© 2022 Disney

Kinostart: 06.07.2022 |

Nach dem Kampf gegen Thanos und der Gesellschaft der Guardians of the Galaxy sucht Thor schließlich die Abgeschiedenheit, um all seine Verluste zu verarbeiten, doch aus der friedlichen Einkehr reisst ihn unvermittelt der Rachefeldzug von Gorr, der allen Göttern den Tod bringen will, und um ihn zu stoppen holt er sich die Verstärkung von Valkyrie, Korg – und von seiner Ex Jane Foster, der jetzt nicht nur Thors Hammer Mjölnir gehört, sondern vor allem immer noch sein Herz…

Kritik:
Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller Taika Waititi entfesselt hier ein bonbonbuntes Feuerwerk und setzt wie schon im Vorgänger ganz auf den Comic-Charakter der Figuren – nur dass der infantile Witz, den er dabei (noch dazu mithilfe eines Erzählers) zu entfalten sucht, diesmal überhaupt nicht zündet und nur den bitteren Nachgeschmack zurücklässt, dass hier für ein paar platte Scherze die zuvor jahrelang mühsam gezeichneten Figuren auf lieblose Weise ausgeschlachtet und jeder Fallhöhe beraubt wurden, so dass sie selbst in den wenigen dramatischen Momenten keine echten Emotionen, sondern nur billiges Schmierentheater zeigen.

Originaltitel: Thor: Love and Thunder

Mehr Infos zum Film:
Google

YouTube video

  • Wertung
2