Vesper Chronicles

© Plaion Pictures
© Plaion Pictures

Kinostart: 06.10.2022 |

Nach dem Zusammenbruch des Ökosystems auf der Erde experimentiert die 13jährige Vesper mit genetischen Codes und versucht mit ihrem bettlägerigen Vater zu überleben, doch als sie nach einem Absturz das privilegierte Mädchen Camellia findet, stellt sich heraus, dass diese Begegnung das Schicksal der ganzen Menschheit ändern könnte…

Kritik:
Das SciFi-Märchen, an dem das Regie-Team Kristina Buozyte und Bruno Samper mehrere Jahre gearbeitet hat, besticht vor allem durch seine sehr eigene, gemäldehafte Bildgestaltung einer faszinierenden, wenngleich sehr düsteren dystopischen Welt und durch eine ruhige, fast zarte Erzählweise, die sich so behutsam entwickelt wie die seltsamen Pflanzen und Gebilde, die Vesper heranzüchtet, und Zuschauer, die sich auf diese Langsamkeit einlassen, werden im Laufe des immer spannender werdenden Films mit einer tiefen, berührenden Emotionalität belohnt.

Originaltitel: Vesper

Mehr Infos zum Film:
Google

YouTube video

  • Wertung
4